Finale für „Familie, Freunde und Wegbegleiter“ im Schiele Museum

Kostenloser Eintritt am 6. & 7. November und -50% auf Non-Books im Shop

TULLN – Am 31. Oktober vor 103 Jahren starb der Ausnahmekünstler viel zu früh an der so genannten „Spanischen Grippe“. Die Zeit um seinen Todestag ist auch immer jene Zeit, in der das Egon Schiele Museum in Tulln die Türen des ehemaligen Bezirksgefängnisses für den Winter schließt. An den letzten beiden Ausstellungstagen, den 6. und 7. November 2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr, empfängt das museale Kleinod seine Gäste mit kostenlosem Eintritt und minus 50 Prozent Rabatt auf alle Non-Books im Shop, damit mit Schiele-Produkten to go das Warten auf den Frühling nicht so lange dauert.

Informationen zu Egon Schieles Familie ©Daniel Hinterramskogler

„Familie, Freunde und Wegbegleiter“ ist das Motto der Originalwerke in der Schatzkammer des Egon Schiele Museumsheuer. Es handelt sich um ein Dutzend teilweise selten gezeigte Frühwerke. Zu sehen sind intime Akte oder ein einfühlsames Portrait eines russischen Kriegsgefangenen ebenso wie ein Portrait der Mutter, die Boote im Hafen von Triest oder die Sonnenblume I aus den Landessammlungen Niederösterreich genauso wie Landschaften des werdenden Genies.

Im ersten Obergeschoß des Egon Schiele Museums erwarten die Besucher*innen sechs audiovisuelle Lebensstationen des Künstlers mit den Originalstimmen seiner Schwestern Melanie und Gerti Schiele und seiner Schwägerin Adele Harms.

Kombinieren Sie den Besuch des Egon Schiele Museums am besten mit einem Spaziergang auf dem Egon Schiele Weg durch das herbstliche Tulln und einen Abstecher in das
Egon Schiele Geburtshaus am Bahnhof „Tulln an der Donau“. Alle Infos dazu gibt es auf https://erleben.tulln.at/kunst/egon-schiele/schiele/.

Egon Schiele Museum Shop ©Daniela Holzer