Erster digitalisierter Schaugarten „Erdenreich“ auf der GARTEN TULLN

TULLN – Kooperationsprojekt von Haus der Digitalisierung, DIE GARTEN TULLN und Brantner Green Solutions zeigt neueste Gartenentwicklungen

Während das Haus der Digitalisierung in Tulln täglich wächst, um seine BesucherInnen bereits Anfang 2023 begrüßen zu können, werden in Tulln auch laufend zukunftsweisende digitale Pilotprojekte initiiert.

„In der kommenden Saison der GARTEN TULLN wird ein gemeinsames Pilotprojekt von Haus der Digitalisierung, DIE GARTEN TULLN und Brantner Green Solutions gestartet: Im neuen Schaugarten ‚Erdenreich‘ trifft traditionelle Gartenarbeit auf Digitalisierung. Damit entsteht in der ‚Natur im Garten‘ Erlebniswelt ein weiteres Highlight für die zahlreichen BesucherInnen. Die im Garten gesammelten Erfahrungen und Daten sollen ab 2023 auch im Haus der Digitalisierung erlebbar werden. In Tulln werden wir also die Digitalisierung zum Blühen bringen“, freut sich Digitalisierungs- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger

Für „Natur im Garten“ Landesrat Martin Eichtinger ist das gemeinsame Projekt ein logischer Entwicklungsschritt: „Digitalisierung begleitet uns im gesamten Leben, so auch beim ökologischen Gärtnern. Der neue Schaugarten ‚Erdenreich‘ soll vorzeigen, wie digitale Lösungen die Pflege eines Gartens unterstützen können. Denn für DIE GARTEN TULLN sind gärtnerische Innovationen Teil ihres Selbstverständnisses. Die praktische Anwendung der Digitalisierung in Gärten wird in Niederösterreich als große Chance und Ergänzung bisher angewandter Kulturtechniken verstanden.“


v.l. der Tullner Bürgermeister Peter Eisenschenk, Landesrat Martin Eichtinger, Landesrat Jochen Danninger, Josef Scheidl, GF Brantner Environment Group
© NKL Pfeiffer