DO, 05.01.2023 | 21. TULLNERFELDER NEUJAHRSKONZERT

Die Donaukultur KG präsentiert gemeinsam mit Dr. Richard das 21. Tullnerfelder Neujahrskonzert. Prof. Günter Seifert und die Mezzosopranistin Neelam Brader werden gemeinsam mit dem Jugendsymphonieorchester Tulln die Gäste musikalisch ins neue Jahr geleiten.

Das traditionelle Tullnerfelder Neujahrskonzert wird am Donnerstag den 5. Jänner 2023 im Berghotel Tulbingerkogel zum 21. Mal stattfinden.

„Wir sind sehr stolz, dass wir das Jugendsymphonieorchester, unter der Leitung von Hans-Peter Manser, mit Wiener Philharmoniker Prof. Seifert als ersten Geiger und die überaus talentierte Mezzosopranistin Neelam Brader vereinen konnten und dieses besondere musikalische Erlebnis am Tullnerfelder Neujahrskonzert präsentieren dürfen“, freut sich Alexandra Müllner, Geschäftsführerin der Donaukultur KG, über das Programm. Durch den Abend führt Claus Bruckmann (ORF). 

Jugendsymphonieorchester Tulln / Dirigent Hans-Peter Manser:

Hans Peter Manser absolvierte ein Hornstudium am Konservatorium Feldkirch sowie am Konservatorium der Stadt Wien. Es folgten ein Dirigierstudium am Konservatorium der Stadt Wien sowie ein Philosophiestudium an der Universität Wien und an der Fern-Universität Hagen. Als Dirigent arbeitete er mit mehreren Orchestern zusammen. Es erfolgten CD-Produktionen und Konzerte u. a. mit Sandra Pires, Alegre Corrêa, Martin Reiter, Matthieu Michel, Peter Herbert und Alex Deutsch. Er hatte Uraufführungen und Auftritte u. a. im
Porgy & Bess, Joe Zawinul’s Birdland und beim Carinthischen Sommer. Er ist Lehrer an der Musikschule Staatz für Horn, Musiktheorie und Dirigieren. An der Musikschule Stockerau ist er als Lehrer für Horn und Theorie tätig. Seit 2017 ist er Leiter des Jugendsymphonieorchesters Tulln und ist an der MDW Lehrbeauftragter im Bereich Didaktik und Ästhetik. 

Prof. Günter Seifert:

Günter Seifert wurde in Weyer geboren. Von 1962 bis 1969 studierte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien bei Prof. Franz Samohyl. 1972 hatte er bereits ein Engagement an der Wiener Staatsoper, 1975 wurde er schließlich Mitglied der Wiener Philharmoniker bei den ersten Violinen. Seit 1980 ist er Primarius des Seifert Quartetts und von 1988 – 1992 Mitglied des Ensemble Wien. 1993 wurde ihm der Tonträgerpreis verliehen. Im Jahr 1995 gründete er das Wiener Geigen Quartett, das er auch leitete. Im Jahr darauf wurde er mit dem Mozart-Interpretationspreis der Mozartgemeinde Wien ausgezeichnet. Seit 1999 ist er Konzertmeister des Ensemble Corso Wien, seit 2007 zudem Leiter des neu gegründeten Ensembles „Die Wiener“. Seit 2010 ist er künstlerischer Leiter des Kammermusik-Zyklus der Wiener Philharmoniker an der Wiener Staatsoper.

Neelam Brader:

Die österreichische Mezzosopranistin mit Wurzeln in Indien begann ihre professionelle Gesangsausbildung im Alter von 15 Jahren. 2021 schloss sie erfolgreich ihren Master an der Universität Mozarteum Salzburg bei Univ. Prof. Mario Diaz ab. Sie war zudem Studentin in der Klasse für Lied und Oratorium bei Univ. Prof. Pauliina Tukiainen und KS Prof. Andreas Schmidt. Weitere musikalische Impulse erhielt Neelam Brader in der Zusammenarbeit mit herausragenden Musiker-Persönlichkeiten wie Teodor Currentzis, Kristina Hammarström, Andreas Scholl, Emma Kirkby, Bernada Fink, Vesselina Kasarova, Günter Seifert und Josef Wallnig.


Infos & Karten:

+43 699 117 23 248
mvm@donaukultur.com

Zeit: Donnerstag, 5. Jänner 2023 um 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr)
Ort: Berghotel Tulbingerkogel, Tulbingerkogel 1, 3001 Mauerbach 

Sitzplatz: € 100,00

Im Preis enthalten: Begrüßungssekt & Abendmenü


Tickets bestellen